DJI Agras T30 Tipps & Tricks

Für die T3o ist eine spezielle Betriebsgenehmigung erforderlich, wir haben diese bereits für Sie erstellt und Beraten hier gerne persönlich.

 

Versicherungen sind derzeit nur über die HDI verfügbar. gerne stellen wir den Kontakt her. Rechnen Sie hier mit rund 600€ Jahresgebühr bei einer DJI T30

Leider gibt es  über die DJI Terra Software erst ab der Pro Version die Möglichkeit KML Flächendaten zu importieren. Weitere Möglichkeiten um eine Fläche zu erstellen, sind dass Ablaufen oder Abfliegen der Feldkontur. Beides ist für den praktischen Einsatz zu aufwändig weshalb als derzeit letzte Lösung noch der Import von Shapefiles über den DJI Smart Controller bleibt. Folgende Schritte sind dafür nötig:

  1. Verwenden Sie eine Handelsübliche MicroSD Karte mit mindestens 16Gb und Stecken Sie diese mithilfe eines Adapters an einen Windows PC
  2. Öffnen Sie das Verzeichnis des Speichermediums und erstellen Sie dort 2 Ordner. Der erste Ordner erhält die Bezeichnung “DJI” in diesem wird jetzt ein zweiter Ordner namens “ShapeFile” erstellt.
  3. Nun benötigen Sie das ShapeFile Verzeichnis, welches z.B. aus einer gängigen Schlagkarte exportiert, oder auch aus einer KML heraus konvertiert werden kann. 
  4. Verzeichnis (.zip oder .rar) in einen Ordner Entpacken. Der Ordner sollte dabei nach dem Namen des Feldes benannt werden
  5. Ordner auf die Micro SD Karte unter /DJI/ShapeFile kopieren
  6. MicroSD Karte in den DJI Smart Controller stecken (sofern die Fernbedienung eingeschaltet ist sollte sich sogleich ein Fenster mit der Aufforderung zum Import öffnen)
  7. Wenn der Import fehl schlägt kann es helfen wenn innerhalb des Ordners alle Dateien bis auf die mit den Endungen .shp und .dbf gelöscht werden.
  8. Ist der Import Erfolgreich erscheint die Meldung “Imported successfully”
  9. Ab jetzt sollte das importierte Feld in der Flugplanungs-Software unter “Fields” als normale Mission behandelt und angezeigt werden

Für den Betrieb der Ladetechnik wird ein Generator mit mindestens 10KW Dauerleistung gebraucht. Mit geringerer Leistung kann der Akku ansonsten nur in 20 anstatt 10 Minuten geladen werden. Wir empfehlen hier die 10KW von Atlas Copco

Die Rotorblätter haben besonders bei der Ausbringung von Streugut einen sehr hohen verschleiß. Es wird empfohlen je nach Auslastung diese 1-2 mal jährlich zu tauschen. 

Der t30 Radarsensor hat eine Reichweite bis zu 30 Meter, wobei die Abschaltung im AUTO Modus zwischen 2-6 Meter Entfernung der Hindernisse möglich ist

DIe DJI T30 steht auf der Liste des JKI für geeignete Spritzeinrichtungen 

Liste der geeigneten Spritzeinrichtungen

Eine Liste der genehmigten Mittel mit den speziellen Auflagen und Anwendungsbestimmungen, die im Falle der Ausbringung mit Drohnen gemäß § 18 Absatz 3 Nr. 2 PflSchGzusätzlich oder abweichend gelten ist auf der Homepage des BVL sowie im Bundesanzeiger veröffentlicht.

Liste der zugelassenen PSM

 

DJI AGRAS Management Platform:

 

http://www.agms-us.dji.com


NEU! DJI SMART Farm APP

Einfach den QR Code scannen und herunterladen.

DJI SmartFarm App - DJI

WhastApp Gruppe für gemeinsamen Austausch https://chat.whatsapp.com/EUufsrECjq32TkDbETLVR2